Heckenbrand in Niedernwöhren

Am 31.12.2018 ist die Ortsfeuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren gegen 19:19 Uhr zu einer brennenden Hecke in Niedernwöhren alarmiert worden.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sperrten die Straße des betreffenden Grundstückes ab, setzten einen Schnellangriff mit C-Hohlstrahlrohr und zwei weitere C-Hohlstrahlrohre ein, um die brennenden Hecke und den davor stehenden, ebenfalls brennenden Holzzaun zu löschen. Der Brand war gegen 19:30 Uhr gelöscht. Durch das schnelle Eingreifen konnte der Brand auf einen etwa 10 Meter langen Abschnitt begrenzt werden und somit eine Ausbreitung innerhalb der Hecke und ein eventueller Überschlag auf andere in der Umgebung stehende Objekte verhindert werden. Der Brand war aus einer Entfernung von einem Kilometer Luftlinie erkennbar. Die Feuerwehr überprüfte anschließend die Hecke, den Zaun und die Umgebung mit einer Wärmebildkamera auf etwaige weitere Glutnester und benetzte die Umgebung vorsorglich mit Wasser und rückte kurz daraufhin wieder ein.

Im Einsatz waren 43 Feuerwehrfrauen und -Männer der Ortsfeuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren, sowie Polizei.

Text/Bild: Feuerwehr SG Niedernwöhren