Gasaustritt in Hülshagen

Zu einer Leckage an einer Gasleitung sind die Ortsfeuerwehren Hülshagen, Meerbeck-Niedernwöhren und Nordsehl-Lauenhagen der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren sind am 30.10.2018 gegen 10:16 Uhr alarmiert worden.

Auf einer Baustelle ist eine Gasleitung beschädigt worden. Die ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -Männer sperrten die Einsatzstelle großräumig ab, evakuierten Personen aus dem Gefahrenbereich, bauten einen vorsorglichen Löschangriff mit einem C-Hohlstrahlrohr und einem Kleinlöschgerät, wobei der dafür abgestellten Trupp mit Atemschutzgeräten vorging, auf und forderten den Stördienst des Energieversorgers an. Weitere sich auf der Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte konnten die Anfahrt abbrechen. Der Energieversorger   sperrte die Leitung gegen 10:45 Uhr vor Ort. Anschließend konnten die Feuerwehr die Straßensperrung wieder aufheben, die Einsatzstelle dem Energieversorger überantworten und gegen 10:55 Uhr wieder abrücken.

Im Einsatz waren 35 Feuerwehrfrauen und -Männer, darunter taugliche 19 Atemschutzgeräteträgerinnen und -Träger, der Ortsfeuerwehren Hülshagen, Meerbeck-Niedernwöhren, Nordsehl-Lauenhagen, sowie Polizei und ein Energieversorger.

Text: Feuerwehr SG Niedernwöhren