Schnelles Eingreifen verhindert Waldbrand


Am Montag Abend wurde die Feuerwehe Stadthagen gegen 21:30 zu einem brennenden Gebüsch zum Bruchhof in Stadthagen alarmiert. Da sich die Feuerwehrleute bereits zu ihrem regelmäßigen Dienstabend getroffen hatten rückten die ersten Fahrzeuge umgehend ab. Den ersteintreffenden Kräften bot sich dann schon von weitem ein anderes Bild. Es brannte kein Gebüsch, sondern ca. 8 Raummeter aufgestapeltes Holz mitten im Waldstück.

Das Feuer drohte bereits auf die Bäume überzugreifen. Der Einsatzleitdienst alarmierte deswegen die Feuerwehren Wendthagen–Ehlen und Enzen nach. Die offenen Flammen wurden von Kräften unter schwerem Atemschutz gelöscht und anschließend das Holz verteilt und mit Schaum abgelöscht. Eine Schwierigkeit war auf dem Gelände die Wasserversorgung. Der nächste Hydrant war ca 200 Meter von der Einsatzstelle weg an der B65. Von diesem musste erst eine Schlauchleitung zur Einsatzstelle aufgebaut werden.

Durch das schnelle Eingreifen der drei Ortsfeuerwehren, konnte ein Waldbrand glücklicherweise verhindert werden.

Text/Bild: Feuerwehr Stadt Stadthagen