Gebäudebrand in Beckedorf

Die Ortsfeuerwehren Beckedorf, Heuerßen, Lüdersfeld, Vornhagen und Lindhorst wurden am 28.01.2019 um 3:37 Uhr zu einem Garagenbrand in die Schulstraße nach Beckedorf alarmiert.

Auf der Anfahrt sahen die Einsatzkkäfte den Feuereschein bereits aus der Ferne.

Da in dieser Zeit das Feuer bereits von der Garage auf den Dachstuhl des Wohnhaus übergegriffen hat, und dieses den Einsatz einer Drehleiter erforderlich macht, wurde seitens der Feuerwehrleitstelle die Alarmstufe erhört und die Feuerwehr Bad Nenndorf zur Unterstürtzung nachalarmiert.

Unmittelbar nach Eintreffen der ersten  Einstzkräfte wurde nach einer schnellen Lageerkundung durch den Einsatzleiter eine Wasserversorgung aufgebaut und mit dem Löschangriff begonnen.

Auf Grund der Starken Rauchentwicklung war dieses Vorgehehen nur unter Atemschutz möglich.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Nenndorf bauten unterdessen eine weitere Wasserversogung auf und begannen mit der Brandbekämpfung mittels der Drehleiter von oben auf das das Brandobjekt.

Eine weitere Brandausbreitung auf andere Gebäudeteile sowie auf benachbarte Wohgebäude konnte dank der Einsatzkräfte hiermit verhindert werden.

Das Feuer war somit  zeitnah unter Kontrolle und nach ca einer Stunde gelöscht.

Anschließend wurde das Objekt mittels Hochdrucklüfter belüftete und rauchfrei gemacht.

Im Nachgang erfolgt eine Nachktrolle nach weiteren Glutnestern parallel zu den Nachlöschabeiten.

Eine Bewohnerin wurde während des Einsatz vorsorglich vom Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuz medizinisch untersucht, musste jedoch nicht einer Klinik zugeführt werden.

Der Einsatz war nach  drei Stunden beendet.

Insgesammt waren 108 Einsatzkräfte vor Ort

Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Die Polizei ermittelt.

Ein Dank geht an deiser Stelle an die hilfbereite Nachbarn.

Diese vorsogten die Einsatzkräfte während des Einsatz mit Kaffee aus ihrem eigen Bestand.

Eine nette Geeste die nicht selbstverständlich ist aber natürlich mit großem dank angenommen wird.

Somit von Seiten der ehrenamtlichen Einsatzkräfte ein herzliches Dankeschön!!!

Text/Bild: Feuerwehr SG Lindhorst